< Tech-Blog >

Tine2.0 Datenbankpflege & Tuning

...wenn's mal wieder länger dauert... published: 16. November 2016

Tine20 ist DIE Alternative zu kommerzielle Groupwareanwendungen. Im Produktiveinsatz von Tine im Team füllt sich die MySql-Datenbank jedoch schnell mit Daten und... Datenmüll. Die Perfomrance kann da schon mal in den Keller sausen.

Um dem vorzubeugen empfielt es sich:

  1. Regelmässige Pflege der Datenbank
    In vielen Tabelen befinden sich Spalten namens "deleted". Steht der Feldinhalt auf 1 kann diese Zeile gelöscht werden.
    Z.B. mit phpmyadmin, oder einem PHP-Script in Kombination mit einem Cron-Job lässt sich die Aufräumaktion schnell manuell, oder automatisch und regelmässig durchführen
    Code-Schnippsel: DELETE FROM `tabellenname` WHERE `deleted` = 1;
     
  2. Leerung der Cache- und Logtabellen in der Tine MySql-Datenbank mit truncate
     
  3. Leerung der TMP-Verzeichnisse in Ihrer Tine-Installation "/path/to/tine20/tmp/*"

Natürlich sollte VOR Durchführung solcher Aktionen IMMER ein Backup angelegt werden.

Sollte Tine20 nach dieser Optimierung noch immer "zu langsam" sein überprüfen Sie Ihre Serverkonfiguration. Mögliche Gründe für fehlenden Speed könnten sein:

  1. Zuwenig Artbeitsspeicher (je mehr, desto besser)
  2. MySql-Logging aktiviert
  3. Webserver läuft an der Kante (Logfilecheck)

Gute Hilfsmittel für den schnellen Linux-Servercheck sind: top / htop, iotop, iftop. Diese tolls lassen sich schnell installieren. Debian: apt-get install htop iotop iftop




Chat-Anmeldung


Login ohne Account
Login mit Account